English version
DisavowHelper.com...hilft Dir beim Finden schädlicher Backlinks!

Wie erkenne ich schädliche oder toxische Backlinks?

DisavowHelper.com unterstützt Dich bei der Analyse deiner Backlinks!
Doch worauf musst Du achten? Wie erkennst Du Backlinks, die dein Ranking nachhaltig schädigen können?


Achte bei deiner Analyse mit DisavowHelper.com auf folgende Punkte:

  • Befindet sich die URL bzw. Domain im Google-Index?
    Suche in Google mit "site:domain.com", ob die Domain in den Suchergebnissen aufgelistet werden.
    Möchtest Du prüfen, ob die URL der verlinkten Unterseite im Google-Index existiert, dann Suche zusätzlich mit dem Titel der Seite (z. B. "site:domain.de Titel der Seite"). Existieren keine passenden Suchergebnisse zu der Domain oder URL, könnte eine Abstrafung (Penalty) von Google vorliegen.
    DisavowHelper.com unterstützt Dich bei dieser Überprüfung durch direkte angepasste Verlinkungen!

  • Domain/URL auf Malware, Viren & Spyware prüfen!
    Auf jeden Fall schädlich sind Backlinks von Webseiten, von denen Malware, Viren & Spyware verbreitet wird!
    Solche URLs, eigentlich die ganzen Domains dieser URLs, solltest Du auf jeden Fall disavowen!
    Um Domains auf Malware, Viren & Spyware usw. zu untersuchen, existieren verschiedene kostenlose Online-Reputations-Tools, wie z. B. UrlCheck.info oder VirusTotal!
    DisavowHelper.com unterstützt Dich bei dieser Überprüfung durch direkte angepasste Verlinkungen zu UrlCheck.info!

  • Sichtbarkeit der Domain prüfen!
    Betrachte die Sichtbarkeit der verlinkenden Domain in Suchmaschinen! Dienste wie XOVI und Sistrix erheben solche Sichtbarkeitsindizes und stellen diese auch kostenlos zur Verfügung. XOVI bietet Dir mit DomainValue ein gratis Tool an, welches Dir die Sichtbarkeit einer Domain über einen längeren Zeitraum darstellt. Sollte die Sichtbarkeit ab einem bestimmten Zeitpunkt eingebrochen sein, könnte das ein Indiz für eine Abstrafung (Penalty) sein.
    Mit dem Tool Visibilty-Index von Sistrix erhältst Du allerdings nur die Kennzahl der ermittelten Sichtbarkeit. Sollte diese Kennzahl 0 sein, solltest Du diese Domain näher untersuchen. Achtung: "Keine Sichtbarkeit" muss nicht heißen, dass die Domain des Backlinks schädlich für dein Ranking ist, sondern es kann nur ein Indiz dafür sein - denn diese Dienste kennen nun nicht alle Webseiten!
    DisavowHelper.com unterstützt Dich bei dieser Überprüfung durch direkte angepasste Verlinkungen zu DomainValue!

  • Welche Backlinks hat die Domain?
    Die Backlinks einer Domain können ebenfalls viel über die Wertigkeit aussagen. Enthält eine Domain den Großteil seiner Backlinks z.B. aus China oder die Domainnamen haben keine Aussagekraft, kann das ein Indiz dafür sein, dass der Linkaufbau dieser Domain nicht natürlich erfolgte. Die Backlinks einer Domain kannst Du z. B. über das Tool SeoKicks abfragen.
    SeoKicks liefert zusätzlich noch 3 interessante Kennzahlen, die viel über die Backlinks einer Domains aussagen:
    Der Link-POP, Domain-POP und IP-Pop! Der Link-Pop ist die Anzahl aller Backlinks, der Domain-Pop ist die Anzahl aller Backlinks von unterschiedlichen Domains und der IP-Pop ist die Anzahl aller Backlinks von unterschiedlichen IP-Adressen.
    Je höher die Anzahl des IP-Pop ist, desto sicherer ist es, dass für diese Domain ein natürlicher Linkaufbau stattgefunden hat. Sollte der Domain-Pop deutlich größer als der IP-Pop sein, kannst Du in der Regel davon ausgehen, dass hier Link-Spam stattgefunden hat und diese Domain keine hohe Wertigkeit und/oder eine Abstrafung (Penalty) besitzt.
    DisavowHelper.com unterstützt Dich bei dieser Überprüfung durch direkte angepasste Verlinkungen zu SeoKicks!

  • Name der Domain
    Betrachte Dir die Domainnamen deiner Backlinks! Sollten diese keine Aussagekaft haben oder aus Ländern stammen für die Du keine Inhalte auf deiner Webseite zur Verfügung gestellt hast, solltest Du diese Backlinks näher untersuchen.

AbbrechenSchließen
Gefällt Dir DisavowHelper.com? Wenn ja, dann bitte... teile es auf Facebook:
oder spende etwas: